myJurazone
myJurazone

Kommunalrecht

Ihr findet nun hier Schemata und Meinungsstreitigkeiten aus dem Kommunalrecht.

Fehlt Euch ein Schema oder ein Streit, dann meldet Euch mit Hilfe des Kontaktformulars oder direkt unter kontakt@myjurazone.de bei uns.

Fälle (Fallsammlungen)

Dietlein, Johannes / Burgi, Martin / Hellermann, Johannes

Klausurenbuch öffentliches Recht in NRW, 2009 (Neuauflage erwartet)

 

Muckel, Stefan / Rüfner, Wolfgang (Begr.)

Fälle zum Besonderen Verwaltungsrecht: POR, Kommunalrecht mit Bezügen zum Verwaltungsprozessrecht, 5. Aufl., 2013

 

Prehn, Annette

Hausarbeit: Die unbeugsame Bürgschaft, in: ZJS 2016, 470

 

Seiler, Christian

Examens-Repetitorium Verwaltungsrecht: allgemeines Verwaltungsrecht, Polizei-, Bau-, Kommunalrecht, Staatshaftungsrecht, 4. Aufl., 2012

empfehlenswerte Literatur (Urteile):

BGH

Kein Wettbewerbsverstoß durch rechtswidrigen Marktzutritt - Altautoverwertung, in: NVwZ 2003, 246

 

BVerwG

Erhebung von Straßenbaubeiträgen un kommunale Selbstverwaltungsgarantie, in: NVwZ 2006, 1404

 

Otto, Patrick Christian

Der Kommunalverfassungsstreit in der Fallbearbeitung, in: ZJS 2015, 381

 

OVG Münster

Öffentliche Einrichtung, Abwasserbeseitigung, in: NWVBl 2004, 387

 

OVG Münster

Keine Unterlassung gebietsübergreifender Abfallwirtschaft der Kommunen, in: NZBau 2005, 167

Neuigkeiten

Unsere Homepage baut sich durch unser Rep auf und ist daher jetzt vollständig!

Das Examen ist geschrieben (!) insgesamt gibt es zwar weniger neue Beiträge, aber wir hören noch nicht auf ;-)

Neuer Blogeintrag

Rubrik eröffnet: Brüssel

Literatur jetzt mit Leseproben

Neues in und um Bielefeld

Eilmeldung

Das JPA Hamm lässt keine Verwaltungspraktika in privat organisierten Institutionen zu, auch nicht wenn sie öffentliche Aufgaben wahrnehmen!

Merkblatt unter Praktikumsberichte

Neuster Stand: Auschwitz-Prozess

Die Nebenkläger verlangen die Ladung eines bereits verurteilten SS-Wachmanns Oskar Gröning, der zur gleichen Zeit wie der Angeklagte in Auschwitz eingesetzt worden war. Dieser könnte mangels Rechtskräftigkeit seines Urteils sich auf ein Aussageverweigerungsrecht stützen.

Weiterhin kündigte die Verteidigung an am 29.04. eine Aussage des Angeklagten zu verlesen.

Es wird ebenso keine Reise in die USA geben um weitere Überlebende zu vernehmen.

 

15.04.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Franziska Wiesner & Michaela Wördehoff